E-Mail-Adresse:   Passwort:    Passwort vergessen?
 

Kategorien

 

Hersteller

 

Informationen

 

Pseudo-Getreide

 Pseudo-Getreide

Die Samen der Pseudo-Getreide wie Amarant, Buchweizen, Canihua, Chiasamen, hell-weiß-gelbes, schwarzes und rötliches Quinoa entwickeln sich nicht aus Süßgräsern sondern aus den Fuchsschwanzgewächsen (Amarant, Canihua, Quinoa), Lippenblütengewächsen (Chiasamen) und Knöterichgewächsen (Buchweizen).
Im Laufe der letzten Jahrtausende wurden Amarant, Canihua, Chiasamen, hell-weiß-gelbes, schwarzes und rötliches Quinoa in Mittel- und Südamerika von den Mayas, Inkas und Azteken kultiviert. Der Buchweizen stammt ursprünglich aus Zentral- bis Ostasien.

Canihua - von Davert

Canihua - von Davert

 200 g Canihua



> Das »kleine Quinoa-Korn«

>
Canihua enthält viel Eiweiß, Folsäure, Eisen und wertvolle Ballaststoffe

Wie Quinoa und Amaranth gehört Canihua zur Familie der Fuchsschwanzgewächse und wird auf Grund seiner winzig kleinen Körner oft auch als Baby Quinoa bezeichnet. Canihua stammt aus der peruanisch-bolivianischen Altiplano Region, einer Hochebene der Anden, in der die Pflanze auf 4.000 Meter Höhe bis heute auf traditionelle Weise angebaut wird. Die widerstandsfähige Pflanze gedeiht auf kargen und felsigen Böden und übersteht sowohl Frost- als auch Trockenperioden. Aufgrund dieser sicheren Ernteerträge und seiner wertvollen Nährstoffe ist Canihua aus der traditionellen Küche der Andenbewohner nicht wegzudenken.

EUR 4,19

inkl. 10 % USt zzgl. Versandkosten

Gewicht: 0,22 KG

Derzeit nicht lieferbar

Derzeit nicht lieferbar